[Leserunde] Palace of Glass
Leseeindrücke und Rezension



Hier könnt ihr meine Eindrücke zu Palace of Glass nachlesen, welches ich gemeinsam mit ein paar Blogger- und Bookstagramkollegen in einer Leserunde lese. Gestartet wurde die Leserunde von Nicki von Nickis Bücherwelt. Hier werde ich meine Leseeindrücke festhalten und meine abschließende Rezension teilen.



Sie muss das Leben des Englischen Kronprinzen retten - Doch sie ist sein größter Feind...


Autor: C.E. Bernard
Verlag: penhaligon
Genre: Fantasy

Reihe: Palace-Saga
Teil 1: Palace of Glass  - Die Wächterin
Teil 2: Palace of Silk - Die Verräterin (Mai 2018)
Teil 3: Palace of Fire - Die Kämpferin (Juli 2018)

Format: Klappenbroschur
Seiten:
Preis (print): 14€
Erscheinungsdatum: 19.03.2018


Rea Emris sündigt. Wenn sie denkt, wenn sie fühlt, wenn sie jemanden berührt. Das hat man versucht ihr weiszumachen. Denn Rea wuchs in einer Gesellschaft auf, in der Berührung illegal ist.
Nur Nachts streift Rea ihre Handschuhe ab, um in den Ring zu steigen. Dort besiegt die zierliche Frau im Faustkampf einen übermächtigen Gegner nach dem anderen. Ihr Talent bleibt allerdings nicht unentdeckt: Als der britische Geheimdienst Rea aufspürt, wird sie an den einen Ort entführt, von dem sie um jeden Preis flüchten will, aber nicht kann: an den Hof des Königs, in den gläsernen Buckingham Palace.
Dort erhält die unauffällige Kämpferin einen gefährlichen Auftrag: Als Leibwächterin muss sie das Leben des Thronfolgers beschützen. Prinz Robin ist allerdings unnahbar, arrogant und hütet seine eigenen Geheimnisse. Doch was er am Wenigsten ahnt: Rea selbst ist Robins größter Feind ... (Klappentext)






10.04.: Kapitel 1 - 2

11.04.: Kapitel 3 - 5

12.04.: Kapitel 6 - 7

13.04.: Kapitel 8 - 11

14.04.: Kapitel 12 - 13

15.04.: Kapitel 14 - 16

16.04.: Kapitel 17- Ende






Neni von Nenis Welt
Bettina von Bookish Moments
Mella von Book-Angel
Sophia von Sophias Bookplanet
Anna von Mehr als Worte
Michelle von the Bookelle






(Ich habe die Abschnitte nicht immer am angegebenen Tag gelesen. Oft habe ich sie aus zeitlichen Gründen auch erst später gelesen. Daher kommen die Eindrücke auch nicht immer pünktlich.)



Kapitel 1-2

Ich muss sagen, der Einstieg in Palace of Glass fiel mir relativ schwer. Ich fand es sehr gut, dass die Geschichte bei einem Kampf einsetzt. So ist man schon mitten im Geschehen drin. Allerdings musste ich mich erst eine Weile an den Schreibstil gewöhnen. Ich habe ihn als etwas stockend empfunden, was aber auch daran liegen kann, dass ich zu Beginn noch sehr damit beschäftigt war, mich in die Welt einzufinden. Die ganzen beiden Kapitel durch war ich in Gedanken immer bei der Frage Wann spielt diese Geschichte? Es war diese Mischung aus modernen Elementen und einer anscheinend sehr konservativen Gesellschaft, die mir die Einordnung etwas schwerer gemacht hat. Außerdem habe ich an einer Stelle total den Faden verloren und wusste nicht mehr, ob sich die Protagonistin eine Situation gerade einbildet oder vorstellt oder ob das gerade wirklich so passiert. Aber nach diesen ersten beiden Kapiteln habe ich mich jetzt denke ich mal in die Schreibweise der Autorin eingefunden und bin sehr gespannt wie es weitergeht. Denn die Idee und die Handlung finde ich bis jetzt sehr spannend und das Ende des Abschnittes war auch sehr gemein. ich will jetzt unbedingt wissen, wie es weitergeht.


Kapitel 3-5


Nachdem ich vom ersten Leseabschnitt doch etwas enttäuscht war, gab es im nächsten Abschnitt eine große Wendung. Meine Vermutung hat sich bestätigt und ich habe mich tatsächlich an die Schreibweise gewöhnt und in die Welt hineingefunden. Ab jetzt kann ich mich auf die Handlung und die Charaktere konzentrieren. Und bis jetzt sagt mir beides zu. Langsam wird es spannend und ich habe viel Freude beim Lesen.


Kapitel 6-7


Es wird immer besser! Ich will eigentlich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Aber leider muss ich gerade sehr viel lernen, also muss ich mich ein wenig mit dem weiterlesen gedulden. Ich bin inzwischen auf jeden Fall ganz in der Geschichte angekommen und kann sie jetzt sehr entspannt und flüssig lesen. Und die Handlung nimmt sehr an Fahrt auf. ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Kapitel 8-13


Diese Leseabschnitte haben mir am besten gefallen. Ich habe viele Theorien entwickelt und auch schnell wieder verworfen. Die Geschichte hat hier wirklich ihre spannendste Phase gehabt und ich wollte nicht mehr aufhören zu lesen, weil ich endlich die Auflösung haben wollte. Es ist so viel neues passiert und die Handlung hat an Fahrt aufgenommen. Es gab mehrere tolle Wendungen und viel Stoff zum miträtseln.

Kapitel 17-Ende


Und schon ist das Buch ausgelesen. Mit dem Ende habe ich so nicht gerechnet und ich weiß auch nicht was ich davon halten soll. Die letzten Szenen sind unglaublich spannend und mir hat die Auflösung auch gefallen, aber ich bin echt gespannt wie es jetzt weitergeht. Denn der Ausblick darauf hat mir jetzt nicht so gut gefallen. Aber letztendlich war es eine echt gute Geschichte.






Palace of Glass hat mir letztendlich wirklich gut gefallen. In den ersten Kapiteln hatte ich noch meine Probleme in die Geschichte hineinzufinden. Ich musste mich erst einmal an den Schreibstil gewöhnen und war nebenbei sehr damit beschäftigt das Setting zu verstehen. Aber das weiterlesen hat sich auf jeden Fall gelohnt! Ich habe mich schnell mit allem angefreundet, sodass ich mich ganz auf die Handlung konzentrieren konnte. Und die hat mich nach ein paar Kapiteln umgehauen, so spannend ist sie. Und auch die Liebesgeschichte darin hat mir zugesagt. Außerdem hat es mir Spaß gemacht im Laufe der Geschichte eigene Theorien zu bestimmten Personen und Vorfällen zu entwickeln und mitzurätseln. Die Auflösung bekommt man wirklich erst gegen Ende und so bleibt es bis zum Schluss spannend. Was ich vom Ende halten soll, weiß ich nicht wirklich, aber ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf den nächsten Band der Reihe und kann euch den Reihenauftakt empfehlen.


                



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen