Illuminae. Die Illuminae-Akten_01
[Rezension]


Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando. (Verlag)





Autor: Jay Kristoff, Amie Kaufman
Verlag: dtv Junior
Genre: Jugendbuch, Science-Fiction

Reihe:
1) Illuminae. Die Illuminae-Akten_01
2) The Illuminae Files 2. Gemina
3) The Illuminae Files 3. Obsidio

Format: Hardcover
Seiten: 600
Preis: 19,95 € [DE]
Erscheinungsdatum: 13.10.2017








Illuminae ist auch mir durch seine Aufmachung sofort aufgefallen. Schon von Außen ist es ein Hingucker mit seinem transparenten Schutzumschlag und die Aufmachung innen auf den Seiten ist einfach sehr auffällig und genial. Man liest hier nicht in "normaler" Textform, wie man es eigentlich gewohnt ist, denn das Buch besteht aus einer Ansammlung von verschiedenen Akten, die zusammen eine sehr spannende Geschichte erzählen. Diese Akten können unter Anderem Gesprächsaufzeichnungen, Chatverläufe und Protokolle sein.
So toll die Aufmachung des Buches auch ist, hatte ich zuerst meine Bedenken wegen der Handlung. Science-Fiction dieser Art konnte mich bisher nicht sehr begeistern. Irgendwann beim reinblättern wurde aber auch ich überzeugt, es zu versuchen, worüber ich jetzt sehr froh bin.

Nach den ersten Seiten war ich noch nicht so begeistert von der Geschichte. Mich haben die ganzen Fachbegriffe verwirrt und ich habe noch keine Spannung verspürt. Aber das weitelesen hat sich gelohnt, denn es wurde von Seite zu Seite immer besser. Die Handlung stellte sich als genial heraus und besonders der Aspekt mit der Künstlichen Intelligenz konnte mich sehr positiv überraschen. Die Handlung wurde immer spannender, auch wenn ich ca. ab der Hälfte der Geschichte de Meinung war, es gehe nicht mehr besser. Ich habe mitgefiebert, nach und nach die Akten erkundet und die Seiten irgendwann nur noch verschlungen. Glaubt mir bitte wenn ich sage, dass diese 600 Seiten wie im Flug vergehen. Die Idee, diese Geschichte sozusagen im Nachhinein mithilfe der zusammengetragenen Dokumente zu erzählen, ist nicht nur richtig gut, sondern wurde auch sehr gelungen umgesetzt.

Ein cooles Extra in Illuminae sind die eingebauten Easter Eggs. Die Autoren haben Namen anderer bekannten Autoren eingearbeitet. Die Suche nach diesen Namen verstärkt den Spaßfaktor beim Leben noch einmal sehr.

Letztendlich bin ich mehr als froh, diesem Buch eine Chance gegeben zu haben und kann die Übersetzung von Teil 2 kaum noch erwarten, denn die letzten Seiten haben mich sprachlos zurückgelassen. Dieses Buch ist eine absolute Leseempfehlung von mir!











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen