Niemand wird sie finden - Caleb Roehrig
[Rezension]

Zwei können ein Geheimnis bewahren, wenn einer von beiden tot ist.

 
Flynns Freundin January ist verschwunden. Die Polizei vermutet ein Verbrechen und stellt Fragen, die Flynn nicht beantworten kann. Alle Augen sind auf ihn gerichtet, schließlich war – ist – er ihr Freund und sie waren in der Nacht vor ihrem Verschwinden zusammen … Ein grausamer Mord scheint die naheliegende Erklärung zu sein. Doch die Aussagen von Mitschülern und Freunden zeichnen ein völlig fremdes Bild von dem Mädchen, das Flynn so gut zu kennen glaubte. Er muss herausfinden, was mit January geschehen ist, ohne dabei zu verraten, dass er ebenfalls ein Geheimnis hat. Vor seinen Eltern. Vor seinen Freunden. Und vor allem vor sich selbst … (Verlag)
 
 
 
 
Titel: Niemand wird sie finden
Autor: Caleb Roehrig
Verlag: cbj
Genre: Jugendbuch, Thriller
Reihe: Einzelband
Seiten: 414
Preis: 14,99 €
Format: Klappenbroschur
 
Krimi, Homosexualität, Mord
 
 
 

 
 
Ich lese Jugendthriller sehr gerne, aber bis jetzt konnten mich kaum welche umhauen. Daher bin ich auch an Niemand wird sie finden wieder ohne große Erwartungen rangegangen und habe mich einfach überraschen lassen. Und genau das ist dann auch passiert, denn dieser Thriller konnte mich wirklich überraschen.
 
Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Die Handlung beginnt, als die Polizei vor Flynns Haustür steht. Sie setzt also mitten im Geschehen ein, was mir bei Thrillern immer sehr gut gefällt. Flynn war mir auch von Anfang an sehr sympathisch. Er wirkte sehr echt und  sympathisch und ich habe die Geschichte sehr gerne durch seine Augen miterlebt. Die Handlung setzt zwar gut ein, aber die erste Hälfte des Buches fand ich nicht sehr spannend. Bis zur Mitte dachte ich wirklich, dass ich wieder einen dieser Thriller erwischt habe, die zwar gut durchdacht sind, mich aber nicht wirklich überzeugen können. Die Handlung war mir bis dahin zu langatmig und der Verdacht wurde schon zu schnell in bestimmte Richtungen gelenkt, sodass man schnell eine Ahnung hatte, was es mit Januarys Verschwinden auf sich hat.
 
Ab der zweiten Hälfte der Geschichte nahm die Handlung dann endlich an Fahrt auf. Nach und nach kamen immer mehr schockierende Geheimnisse ans Licht und mein Verdacht wurde immer in andere Richtungen gelenkt. Durch immer neue Geschehnisse und unvorhersehbare Wendungen konnte ich das Buch irgendwann vor lauter Spannung nicht mehr aus der Hand legen. Es hat mich zeitweise auch emotional sehr aufgewühlt und das haben bisher nur wenige Thriller bei mir geschafft. Bis in den Epilog hinein sind immer noch einmal überraschende Dinge passiert, auch wenn man schon dachte, endlich die Wahrheit zu kennen. Letztendlich steckte so viel mehr und vor allem Anderes hinter Januarys Verschwinden, als ich zuerst vermutet hatte und ich wurde sprachlos hinterlassen.
 
 
 
Endlich mal wieder ein Jugendthriller, der mich überraschen konnte. Hochspannend und emotional. Ich kann Niemand wird sie finden nur jedem empfehlen!
 
 
 
 
 
 
 
 Ein großes Dankeschön an den Verlag und das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar!
 
 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Marcy!
    Deine Rezension kommt sehr passend. Ich habe das Buch gestern erst in der Buchhandlung entdeckt und der Inhalt klang für mich gleich sehr spannend. Natürlich hatte ich auch die Befürchtung (genau wie du) dass es sich dabei um einen von diesen 0815 Jugendthrillern handeln könnte. Es freut mich sehr, dass dich das Buch überzeugen konnte ♥ Bei mir ist es soeben auf die Wunschliste gewandert :)

    Liebe Grüße
    Emmi von http://emmisbuecherblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir die Rezension so weiterhelfen konnte :)

      Löschen
  2. Hey Marcy. :)
    Ich hab das gleiche Problem, ich lese Jugendbücher eigentlich unheimlich gerne, aber letztendlich hauen sie einen nie so wirklich um. Das einzige was ich bisher richtig gut fand war "Mein böses Herz" und das liegt nun auch schon ein paar Jahre zurück. :D
    Umso interessanter wird durch deine Rezension nun aber dieses Buch für mich. Wandert direkt auf die WuLi. :)

    Alles Liebe
    Svenja

    AntwortenLöschen