Shadow Falls Camp 2
und
Mein Herz wird dich finden

Hey ihr Lieben!

Heute gibt es wieder zwei kurze Rezensionen von mir :)













Von dem Moment an, als Kylie im Shadow Falls Camp angekommen ist, will sie nur eines wissen: Was bin ich? Umgeben von Werwölfen, Vampiren, Hexen und Gestaltwandler möchte Kylie endlich herausfinden, welche Art von Wesen sie ist, und was ihre übernatürlichen Kräfte zu bedeuten haben.
Kaum hat Kylie sich einigermaßen im Camp eingelebt, überschlagen sich die Ereignisse. Ihre übernatürlichen Fähigkeiten entwickeln sich, ein Geist taucht auf und warnt sie, dass jemand, den sie liebt, sterben wird, und eine Vampirgang zieht mordend durch die umliegenden Städte. Auch in Kylies Liebesleben ist keine Besserung in Sicht: Sie versucht zwar ihre Zeit mit Derek zu genießen, kann aber Lucas nicht vergessen.
Als sie ein Wochenende bei ihrer Mutter verbringen soll, um endlich Abstand zu gewinnen, findet sie auch dort keine Ruhe: Ohne den Schutz des Camps ist sie gefährlichen dunklen Mächten ausgeliefert und es kommt zu einem Kampf auf Leben und Tod.
 
 




Es ist schon etwas Zeit vergangen, seit ich den ersten Teil der Reihe gelesen habe. Ich fand ihn zwar damals richtig gut, konnte mich aber nach einiger Zeit nicht mehr daran erinnern, was alles passiert ist. Als ich dann mit dem zweiten Teil begonnen habe, habe ich gehofft, dass die Erinnerungen wieder zurückkommen. Allerdings war das nicht so einfach. Meistens wird in Folgebänden einer Reihe anfangs an manchen Stellen nochmal kurz wiederholt, welche Rolle eine Person in der Handlung spielt oder wie die Handlung zustandegekommen ist. So wird man immer daran erinnert, was in den vorherigen Teilen passiert ist und kommt besser wieder in die Geschichte rein. Bis jetzt konnte ich mich da bei allen Reihen drauf verlassen, aber bei Shadow Falls Camp wurde das nicht gemacht. Es wurde einfach an keiner Stelle etwas nochmal erklärt und so hatte ich anfgangs bei vielen Charakteren keine Ahnung mehr wer derjenige ist und was im ersten Teil überhaupt passiert ist. Das hat mir den Einstieg ins Buch sehr schwer gemacht und es hat sehr lange gedauert, bis ich mich wieder in die Geschichte eingelesen habe.
Ich war vom ersten Teil durch den Schreibstil und die Handlung sehr begeistert und auch mit den Charakteren konnte ich mich sehr anfreunden. Der zweite Teil hat mich allerdings sehr enttäuscht, trotz all diesen tollen Aspekten. Das gibt leider einen großen Punktabzug von mir. Ansonsten war die Handlung wieder spannend und nachvollziehbar und ich freue mich sehr auf den dritten Band, den ich diesmal aber sehr zeitnah lesen werde.

Die Bücher der Shadow Falls Camp-Reihe lassen sich sehr gut lesen, allerdings würde ich empfehlen, nicht allzu viel Zeit zwischen den Teilen verstreichen zu lassen, da man sonst schwer wieder hineinfindet. Von mir gibt es diesmal 3,5/5 Punkte.







__________








Eine Liebe, die tragisch endet.
Eine neue Liebe, die tragisch beginnt.
Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben.
Und am Ende der Tränen: das Glück.

400 Tage ist es her. Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen. Als sie einander begegnen, spüren sie beide sofort, dass sie zusammen gehören. Doch nur Mia weiß, dass Noah ihr niemals begegnen wollte. Dass sie gegen seinen ausdrücklichen Willen gehandelt hat, als sie sich auf die Suche nach ihm gemacht hat. Dass Noah niemals wissen wollte, wer vor 400 Tagen ums Leben gekommen ist. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist. Doch für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Und als hätte sie Noah nicht verschwiegen, dass sie einander nur begegnet sind, weil sie wissen wollte, wer der Mensch ist, der das Spenderherz ihres Freundes bekommen hat. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat? Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?





Ich hatte eigentlich keine großen Erwartungen an dieses Buch. Die Handlung hat mich zwar interessiert, aber irgendwie hatte ich keine sehr große Lust es zu lesen. Da aber alle so von der Geschichte schwärmen, habe ich beschlossen dem ganzen eine Chance zu geben und habe mir das Hörbuch gekauft. Es ist eine ungekürzte Lesung die von Annina Braunmiller-Jest gesprochen wird, welche unter anderem die Synchronsprecherin von Bella aus Twilight ist.
Ich finde, dass die Sprecherin eine angenmehme Stimme hat und die Emotionen der Charaktere gut verkörpern konnte. Ich bin bei Hörbuchsprechern immer sehr wählerisch, aber mit Annina Braunmiller-Jest wurde hier meiner Meinung nach eine gute Wahl getroffen. Das einzige was mich etwas gestört hat, war die Art wie sie die männlichen Stimmen gesprochen hat. Das kam mir an einigen Stellen etwas überzogen vor.
Die Handlung an sich fand ich überraschend gut. Es ist keine Liebesgeschichte wie jede andere und ich fand es auch nicht zu klischeebelastet. Die Protagonistin war mir sympathisch und ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar. Ich habe die ganze Zeit mit ihr mitgefühlt und bin in der Geschichte versunken. Zum Ende hin wurde es immer spannender und es ist immer mehr passiert, was die Situation zwischen Noah und Mia nur noch schwieriger gemacht hat. Auch das Ende hat mich wider Erwarten positiv überrascht und ich bin letztendlich vollkommen zufrieden mit der ganzen Geschichte.

Ich bin sehr froh, dass ich diesem Buch/Hörbuch eine Chance gegeben habe und kann es nur weiterempfehlen. Von mir gibt es 5/5 Punkte für eine runherum gelungene Geschichte mit tollen Charakteren.
















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen