Morgen lieb ich dich für immer
von Jennifer L. Armentrout

Eine Liebe so groß wie die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft...


Eine Liebe so groß wie die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft... Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt …  (Verlag)





Jennifer L. Armentrout konnte mich auch schon bei ihren anderen Büchern mit einem tollen Schreibstil und spannender Handlung begeistern. Also wollte ich auch dieses Buch unbedingt lesen, obwohl die Beschreibung für mich nicht besonders toll klang. Sie klingt einfach nach einer ganz normalen, vielleicht sogar etwas langweiligen und total  vorhersehbaren Liebesgeschichte, dabei ist es so viel mehr.

Mit Rider und Mallory hat die Autorin wieder zwei tolle Charaktere zum leben erweckt. Beide sind in Pflegefamilien großgeworden und tragen somit viel mit sich herum. Dadurch hat man auch in Mallory mal nicht diese typische starke Protagonistin, die immer für alles eine Antwort hat und sich nicht kleinkriegen lässt, was ich wirklich sehr erfrischend finde. Gerade, dass sie so ruhig ist, hat sie mir noch einmal ein ganzes Stück sympathischer gemacht, da sie so einfach viel echter als manche anderen Protagonisten auf mich gewirkt hat.

Die Geschichte hat mich von Anfang an gepackt. Ich mag Mallory einfach total gerne und ihre Geschichte hat mich sehr mitgenommen, sodass ich immer wissen wollte, wie es weiter geht. Ich kann gar nicht genau sagen was es war, aber irgendwie war ich so gefesselt von der Handlung, dass ich auch wenn ich gerade nicht weiterlesen konnte, immer daran denken musste. Je weiter ich gelesen hatte, desto mehr bin ich nur durch die Seiten geflogen und wollte gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören, denn dieses Buch hat mich wirklich süchtig gemacht. Es ist dauernd etwas neues, überraschendes passiert und ich konnte das Ende kaum abwarten. Auf den letzten Seiten hat es mich sogar zu Tränen gerührt und das passiert wirklich selten! Das Ende konnte mich dann auch auf jeden Fall überzeugen.

Ich fand die ganze Geschichte zur Abwechslung mal weniger klischeehaft wie andere in diesem Bereich und kann es deshalb an jeden weiterempfehlen, der mal wieder eine spannende Geschichte über Liebe, das Leben und Freundschaft lesen möchte. Dieses Buch gehört ab jetzt zu meinen Lieblingsbüchern und verdient damit volle 5/5 Punkte.

















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen