Serienvorstellung: The Fosters

Hey ihr Lieben!

Heute möchte ich euch eine meiner Lieblingsserien vorstellen.




In The Fosters geht es um Die Familie Foster. Die Eltern dieser Familie bilden das lesbische paar bestehend aus der Polizistin Stef und der stellvertretenden Schulleiterin Lena Foster. Sie leben mit Stefs biologischem Sohn Brandon und den Adoptivkindern Jesus und Mariana zusammen. Zu Beginn der Serie nehmen sie noch zwei Pflegekinder auf, Callie, die gerade aus dem Jugendknast kommt, und Jude.

Wenn ihr Amazon Prime habt, könnt ihr die ersten beiden Staffeln dort kostenlos ansehen. Im Moment besteht die Serie aus drei Staffeln, wobei die vierte schon gedreht wird.
Die Folgen haben immer eine Länge von 40-45 Minuten.

Ich finde diese Serie einfach genial gut. Sie spricht wirklich alle möglichen Themen an, die man sich vorstellen kann, und das immer total offen. Gleichzeitig bleibt sie dabei aber immer realitätsnah und es wird nichts überspitzt.
Es kommen auch immer neue Handlungsstränge hinzu und neue Charaktere werden dazugenommen, wobei es aber nie zu viel gleichzeitig ist. Die Schauspieler sind alle sehr gut gewählt und verkörpern ihre Rollen perfekt.
Diese Serie ist traurig, fröhlich und macht süchtig. Ich weiß gar nicht, was ich dazu noch sagen soll. Am Besten macht ihr euch einmal selbst ein Bild davon.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen