Der Kampf mit dem SuB Teil 2: Meine SuB-Abbau Methode

Hey ihr Lieben!
 
Im Februar habe ich mit euch schon einmal über den SuB (Stapel ungelesener Bücher) geredet und heute stelle ich euch wie versprochen die Methode vor, die ich zum SuB-Abbau benutze.
 
 

 
 
Mein Problem beim SuB-Abbau war immer die Entscheidung, ob ich mir jetzt ein neues Buch erlauben soll oder nicht und wenn ja, wie viele Bücher ich mir kaufen sollte. Also habe ich mich nach einer Methode umgesehen, mit der ich die Anzahl der Neuzugänge einschränken kann, aber nicht ganz auf neue Büche verzichten muss. Die Methode, die ich dann bei mehreren Leuten gesehen habe, erfüllt beides und man spart zusätzlich noch leicht Geld.
 
Ich habe mir also eine kleine Dose genommen, in die ich Geld für Bücher sammele. In diese kommt dann pro gelesenes Buch ein bestimmter Betrag. Ich habe für mich folgende Beträge ausgesucht:
 
Gelesenes Buch: 1€
Englisches Buch: +1€
Reihe beendet: +2€
 
Da ich noch mehr auf Englisch lesen möchte und nicht mehr so viele angefangene Reihen rumstehen haben möchte, sind die Zusatzbeträge eine gute Option für mich. Von dem Geld das man durch Lesen anspart, kann man sich dann neue Bücher kaufen. Dadurch verringert sich der SuB automatisch - trotz Büchergeschenke und Tauschbüchern. Welche Beträge man wählt, ist natürlich jedem selbst überlassen.
 
Ich habe mich zwar nicht immer ganz daran gehalten und mal ein paar ausnahmen gemacht, aber ansonsten versuche ich mich immer dran zu halten und dann funktioniert das mit dem Sub-Abbau auch wirklich sehr gut.
 
 
Habt ihr auch eine bestimmte SuB-Abbau-Methode?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen