Wo du auch bist - Rezension

Hey ihr :)

Heute habe ich für euch die Rezension zu Wo Du auch bist,

eine Geschichte, die mich leider nicht von sich überzeugen konnte...

Handlung
Denk immer an mich.
Denn Du bist mein Leben.
In ihrer Kindheit waren sie unzertrennlich: Alice und Sam, der imaginäre Freund, der ihr nach der Scheidung der Eltern durch eine schwere Zeit half. Zwanzig Jahre später stellt ein tragischer Autounfall Alices Welt erneut auf den Kopf. Sie erwacht aus dem Koma - und Sam ist wieder da. Er bringt sie zum Lachen, führt sie langsam ins Leben zurück. Doch Sam will mehr, und vor allem will er nicht, dass Alice ihrer Jugendliebe Jonatan wieder näherkommt. Fast zu späterkennt Alice, in welcher Gefahr sie schwebt. (Klappentext)


Wo du auch bist hat mich von der Geschichte her sehr interessiert. Der Klappentext klang vielversprechend und ich habe mir eine Geschichte in der Richtung "Thriller mit Liebesgeschichte" vorgestellt. Leider hat mich das Buch von Anfang an enttäuscht. Die Handlung war sehr schleppend und ging einfach nicht voran. Durch die vielen Zeitwechsel und  die vielen verschiedenen Charaktere war das Ganze außerdem sehr unübersichtlich und ich habe lange gebraucht, bis ich mich in die Geschichte hineinfinden konnte. Das hat die Protagonistin dabei noch erschwert, weil ich mit ihr einfach nicht warm werden konnte. Ich kann auch nachdem ich das Buch nun gelesen habe immer noch nicht sagen, wie genau ihr Leben vor dem Unfall aussah und was für eine Person sie ist, da sie für meinen Geschmack nicht wirklich deutlich beschrieben wird. Letztendlich war ich dann nurnoch froh, dass der Schreibstil sehr leicht war und ich schnell durch die Seiten fliegen konnte. Auch an Spannung hat es mir in der Geschichte gefehlt, da diese erst gegen Ende etwas zugenommen hat. Das Ende wiederum war ganz gut, auch wenn es mir etwas zu unrealistisch war.

Letztendlich wusste ich erst nicht, was ich von der Geschichte halten soll und habe mit der Rezension erst etwas gewartet. Alles in Allem denke ich jetzt aber, dass die Geschichte wirklich eine gute Grundidee hat, die leider an ihrer Umsetzung scheitert.
Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen