Der Kampf mit dem SuB - Teil 1 oder: Wie zufrieden bin ich mit meinem SuB??

Hey ihr! :)
Heute möchte ich euch kurz über ein Thema schreiben, über das in der Blogger- und Booktuberwelt viel gesprochen wird..
Es soll um den SuB (=Stapel ungelesener Bücher) gehen und wie ich dazu stehe.
  
 



Zu diesem Zeitpunkt sind 67 Bücher auf meinem SuB. Damit bin ich momentan einigermaßen zufrieden, wenn man bedenkt, dass Anfang 2015 noch ca. 100 Bücher auf meinem SuB waren...
Wenn es um meine ungelesenen Bücher geht, bin ich immer sehr zwiegespalten: Einerseits freue ich mich tierisch, wenn ich mein Regal ansehe und mir Bücher ins Auge fallen, bei denen ich dann Vorfreude bekomme und denke das Buch wird bestimmt richtig gut. Andererseits habe ich jedes mal ein schlechtes Gewissen, wenn ich all die ungelesenen Bücher sehe, die seit Jahren da stehen und einfach keine Chance bekommen gelesen zu werden, weil ich immer erst meine neuen Bücher lese.
Deswegen bin ich irgendwann zu dem Entschluss gekommen, dass sich an meinem SuB dringend was ändern muss.
Seitdem bin ich fleißig dabei, meinen SuB zu verringern. Inzwischen habe ich manchen SuB-Leichen eine Chance gegeben und sie gelesen, viele Bücher angelesen und aussortiert, weil sich mein Lesegeschmack einfach geändert hat. Ich kaufe auch nur noch Bücher, bei denen ich mir zu 90% sicher bin, dass sie mir gefallen werden und ich sie auch nahezu sofort verschlingen werde. Spontankäufe, bei denen ich mich vorher nicht ausreichend über das Buch informiert habe und die nicht auf meiner WuLi stehen, gibt es von daher bei mir eigentlich nicht mehr.
Ich habe beschlossen, mein Kaufverhalten zu ändern. Dazu teste ich auch gerade eine Methode, die sich bei mir sehr bewährt.
Diese Methode möchte ich euch nächstes mal zusammen mit anderen von mir getesteten Methoden vorstellen und euch berichten, was sie bei mir bewirkt haben.
Wie zufrieden seid ihr mit eurem SuB?
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen