[Rezension] Tomorrow & Tomorrow

 
 
 
 
 


 
Können tote noch einmal sterben?
 
Die Stadt Pittsburgh wurde durch einen Terroranschlag vollständig ausgelöscht. Nun existiert sie als Datenarchiv fort - eine gewaltige, virtuell begehbare Simulation. Dies ist John Blaxtons Welt. Der Privatdetektiv ermittelt in einer Stadt, die nicht mehr existiert, unaufgeklärte Verbrechen. Doch als er in der virtuellen Stadt der Spur einer vermissten Frau folgt, muss er entdecken, dass manche Mörder von Pittsburgh immer noch leben...
 
(Klappentext)
 
Ich wollte dieses Buch unbedingt lesen, da es in der Zukunft spielt und ich Bücher, die in der Zukunft spielen, sehr gerne lese. Außerdem klang die Beschreibung für mich sehr vielversprechend und interessant. Dementsprechend hatte ich hohe Erwartungen an das Buch und wurde zu Beginn leider etwas enttäuscht. Ich konnte mich nicht in den Protagonisten hineinversetzen und der Schreibstil hat mir zuerst überhaupt nicht gefallen. Ich hatte das Gefühl, dass in teilweise sehr knappen Sätzen alles beschrieben wurde, was um den Protagonisten herum zu sehen war. Das ließ mir das Buch etwas langatmig erscheinen. Ich möchte damit keinesfalls sagen, dass der Schreibstil schlecht ist, denn nach der Hälfte des Buchs hatte ich mich schon so weit daran gewöhnt, dass mir die Schreibweise nicht mehr so extrem aufgefallen ist. Da das Buch als Thriller beschrieben ist, hatte ich außerdem viel Spannung erwartet, die zu Beginn leider gar nicht vorhanden war. Nach ca. 200 Seiten trat die erwartete Spannung dann auch schließlich ein, aber sie hielt nicht lange an.
Bis dahin war ich von diesem Buch noch nicht wirklich begeistert, jedoch hat sich das dann später geändert. Am Ende wurde das Buch nochmal richtig spannend und das Ende war zwar nicht überragend, hat mir aber dennoch gefallen.
 
Eine spannende Grundidee, an deren Umsetzung es leider etwas schwächelt. Das Ende dieses Buchs überzeugt jedoch mit Spannung und Action.
 
 
 
 
Ein großes Dankeschön an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen