[Rezension] Lügenengel

 
Einzelband
Autor: Ulrike Bliefert
Seiten: 199
Genre: Jugendthriller
Verlag: Arena-Verlag
Preis (Klappenbroschur): 8,99€ (D), 9,30€ (A)
 
 
 
Inhalt
 
Leonie liebt es, mit ihrer besten Freundin Maike bouldern - klettern - zu gehen. Gemeinsam verbringen sie in einem Berliner Club jede freie Minute mit ihrem Hobby. Bis sich eines Tages die geheimnisvolle Sonja, die Babysitterin von Leonies kleinem Bruder, zwischen die Freundinnen stellt. Noch ahnt Leonie nicht, wer die Babysitterin wirklich ist.
Doch dann gerät die Familie in große Gefahr...
 
"Dieses misstrauische Mädchen machte sie langsam krank. So konnte das nicht weitergehen. Noch wusste sie nicht, wie sie das Problem lösen konnte. Aber es würde ihr schon etwas einfallen."
 
Es sollen die perfekten Ferien für Leonie und ihre beste Freundin Maike werden. Klettern gehen, Party machen, um die Wette flirten. Und all das ist nur möglich, weil die nette Sonja in letzter Sekunde als Babysitterin für Leonies kleinen Bruder eingesprungen ist. Doch dann häufen sich merkwürdige Vorfälle um Sonja. Warum ist sie Maike gegenüber so misstrauisch? Was hat sie im Zimmer von Leonies Eltern gesucht? Und warum ist das Mädchen so verschlossen?
Noch weiß Leonie nicht, dass die Babysitterin ein Geheimnis verbirgt, das ihr Leben für immer verändern wird...
(Klappentext)
 
eigene Meinung
 
Der Klappentext hat mich nicht so sehr auf das Buch aufmerksam gemacht, sondern einfach die Tatsache, dass ich die Arena Thriller bis jetzt immer ganz gut fand.
Ich habe von der Geschichte nicht allzu viel erwartet und wollte einfach nur ein Buch für zwischendurch haben. Aber das Buch hat mich sofort mitgerissen weil es sehr spannend war.
 
"Als sie sich bückte, um die Schnürsenkel ihrer Schuhe zu lösen,
hörte sie von oben, ganz weit oben, das leise Wimmern eines Kindes.
Sie rannte los."
 
Der Schreibstil ist für ein Jugendbuch angemessen einfach gehalten aber auch sehr spannend. Ich wurde von der Geschichte von Anfang an mitgerissen und habe es sehr schnell durchgelesen. In die Protagonistin konnte ich mich gut hineinversetzen, was ich immer sehr wichtig finde, und ich konnte das Buch nicht mehr so schnell aus der Hand legen weil ich wissen wollte, wie es mit ihr weitergeht und wie alles endet.
 
"Dieses Unschuldslächeln!
Leonie wusste, woher sie das kannte.
Lügenengel, dachte sie"
 
 
Fazit
 
Ein guter kurzer Thriller für zwischendurch.
 
Bewertung
 
4/5
♥♥♥♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen