[Rezension] Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

Band 2 von 3
Autor: Veronica Roth
Seiten: 512
Genre: Dystopie
Verlag: cbt
Preis: 17,99€ (gebundene Ausgabe)
 
 
Inhalt:
Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris bestimmen, wo sie hingehört selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt
 
eigene Meinung:
Das Cover dieses Buches finde ich sehr gelungen. Diesmal ist darauf das Zeichen der Amite abgebildet. Es scheint zwar zuerst unlogisch, dass es auf diesem Buch abgebildet ist, aber wenn man das Buch liest, weiß man, dass es doch sehr passend gewählt ist.
Dieser Teil fängt schon von Anfang an spannend an und verliert auch im Laufe des Buches nicht an Spannung. Die Geschichte wurde hier sehr gut und mit etwas mehr Action und Spannung als im ersten Band fortgeführt. Man erfährt immer wieder neue Geheimnisse und unerwartete Wendungen in der Handlung lassen das Buch nicht langweilig werden. Auch die Geschichte zwischen Tobias und Tris nimmt ihren Lauf und lässt den Leser das ganze Buch über mitfiebern. Die Handlung in diesem Teil ist zwar viel komplexer als in seinem Vorgänger, jedoch passiert dadurch ständig etwas neues, überraschendes und die Handlung ist trotzdem leicht nachzuvollziehen.
Wie auch schon im ersten Band hat mich Veronica Roths Schreibstil wieder sehr überzeugt. Dieser verleiht dem Buch eine  gewisse Spannung und macht es leicht lesbar.
Nach dem Ende dieses Buches möchte ich nun unbedingt bald den nächsten Teil lesen!
 
Fazit
Meiner Meinung nach ist dieses Buch eine sehr gelungene Fortsetzung zu dem ersten Band. Nur zu empfehlen!
 
Bewertung
5/5 Sterne

Kommentare: